Peri- und postpartale Depression (Wochenbettdepression)

Eigentlich haben Sie das Gefühl, sie sollten glücklich sein. Immerhin haben Sie gerade ihr Kind auf die Welt gebracht. Sie möchten sich freuen, aber das Mutterglück lässt auf sich warten. Vielleicht ist es sogar noch schlimmer. Sie fühlen sich als Versagerin, haben das Gefühl nicht ausreichend für ihr Kind sorgen zu können. Sie fühlen sich überfordert und möchten den ganzen Tag nur weinen. Vielleicht haben sie sogar den Gedanken einfach davon zu laufen. All das sind klassische Symptome einer Wochenbettdepression. Etwa jede siebte Frau in Österreich, welche ein Kind geboren haben, erkranken an einer postpartalen Depression. Mit professioneller Unterstützung ist es in fast allen Fällen möglich, die Krankheit zu behandeln und zu überwinden. Scheuen Sie sich nicht Hilfe zu suchen. Auch Unterstützung im persönlichen Umfeld anzunehmen ist ein erster wichtiger Schritt.